Mag. Marlene Heinrich, MSc (WU), BA

Forschung und Management

Büroleitung

E-Mail: heinrich(at)mediacult.at

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Kulturelle Bildung, Generationen und Alter, Migration und Integration, NPO-Forschung, Zivilgesellschaft, Methoden der empirischen Sozialforschung

Marlene Heinrich ist Preisträgerin des "Generationengerechtigkeits-Preises" 2014 der Stiftung für Rechte zukünftiger Generationen in Stuttgart. Die ausgezeichnete Arbeit trägt den Titel: "Movimiento Multicolorido (Bunte Bewegung). Die Bewegung 15-M und ihr Versuch einer gerechten Welt".

Publikationen:

Eichmann, H. / Nocker, M.; unter Mitarbeit von Marlene Heinrich, Ursula Holtgrewe und Karl Krajic (2015): Die Zukunft der Beschäftigung in Wien – Trendanalysen auf Branchenebene. Studie im Auftrag des Magistrats der Stadt Wien, MA 23 – Wirtschaft, Arbeit und Statistik.

Simsa, R. / Heinrich, M. / Totter, M., (2015): From the Puerta del Sol into the European Parliament. Organisational differentiation processes within the Spanish protest movement. Sub-theme: Zwischen Sichtbarkeit und Anonymität – Protest, Bewegung und digitale Kultur. FJ Soziale Bewegungen 3/2015, pp. 8-16.

Forschungsberichte:

Heinrich, M. / Wenzel, J. (2017): Volxkino Wien – eine explorativ-ethnographische Studie. Projektbericht für die Stadt Wien. Mediacult.

Humpl, S. / Heinrich, M. (2017): Forschungsinput für eine neue Finanzierungsvereinbarung des Landes Kärnten mit der Fachhochschule Kärnten. 3s research lab.

Humpl, S. / Heinrich, M. (2017): Wiener MINT-Fachkräfte im internationalen Vergleich. Forschungsbericht für die MA23 der Stadt Wien. 3s Unternehmensberatung.

Nindl, S. / Heinrich, M.; unter Mitarbeit von Sabine Schwenk (2016): Jahresbericht 2016 für die Fachhochschule Technikum Wien. Eine Analyse der Arbeitsmarkt- und Akzeptanzsituation des Studienangebots & Indikatorenvergleich mit anderen Anbietern. 3s Unternehmensberatung.

Kolland, F. / Wanka, A. / Heinrich, M. (2016): Good Practice in der SeniorInnenbildung. Wien: BMASK.

Heinrich, M. / Schwarzenbacher, I. / Uhl, K. (2015): „…also da können wir ja zufrieden sein!“ Qualitative Analyse vom Leben in SeniorInnenwohngemeinschaften. In: Kügler, Agnes, Sardadvar, Karin, 2015: Pflege und Betreuung: Arbeit, Werte, Erfahrungen. Ausschnitte des österreichischen Sorgesystems. FORBA/WU Wien.

Kolland, F. / Wanka, A. / Heinrich, M. (2014): Good Practice in der SeniorInnenbildung. Wien: BMASK.

Heinrich, M. (2013): Qualitative Analyse und Themenschwerpunkte. In: Krüger, Jens, Wippermann, Peter, et al., 2013: Werte-Index 2014. Frankfurt a. M.: Deutscher Fachverlag

Working Paper:

Parzer, M. / Heinrich, M. (2016): Unternehmensgründungen durch Personen mit Fluchterfahrung. Rahmenbedingungen und Integrationspotenzial. Working Paper.

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Imprint
The institute is organised as a nonprofit organisation.
The overall management of the institute is incumbent upon
Secretary General Univ. Prof. Dr. Alfred Smudits.
(ZVR Nr. 041783512)

 

mediacult
International Research Institute for Media,
Communication and Cultural Development,
Ungargasse 14, A-1030 Vienna
E-Mail: office(at)mediacult.at

 

© 2018 mediacult. All rights reserved.

 

mediacult is funded by
ma07-klein